Gemütlich das ePaper der Geislinger Zeitung lesen. Samstag in Zeiten von

Bleibt zuhause und gesund!

Heute sind die Visitenkarten angekommen!
Die Visitenkarten möchten jetzt gerne unters Volk gebracht werden.

Egal wo, immer einen kleine Stapel dabei haben und von der Aktion erzählen. Alle wichtigen Infos - inklusive QR-Code zur Projektwebsite - stehen drauf.

Los geht's !!!
Go tell it on the mountain - Over the hills and everywhere!

wechange.de/project/rettungske

Seit kurzem gibt es in Geislingen an der Steige ein neues Gesellschaftsspiel:
"Wo ist der Enforcement Trailer?"

Wir suchen noch Netzwerker*innen, Helfer*innen, Multiplikator*innen, Orgas oder auch nur interessierte, hilfsbereite Menschen für eine gute Sache!

Zum Unterstützen und Netzwerken kostenlos registrieren und dem Projekt beitreten, dann gibt’s Zugriff auf alle Projektinhalte- und Funktionen!

wechange.de/project/rettungske

Leitet diese Nachricht bitte an Eure Kontakte und Gruppen weiter.
Danke!

_Das ORGA-Team der Menschenkette für Geislingen und Umgebung_

Vielleicht nur ein kleiner Tropfen auf einen großen, heißen Stein - aber ich habe natürlich die Hoffnung, dass sich mir vielleicht weitere anschließen!
Heute habe ich mein SKY-Abo gekündigt, da ich es nicht mehr ertragen kann, dass sich diese Geldspirale mit meiner Unterstützung immer weiter nach oben dreht!
Das gesparte Geld investiere ich lieber in Stadionbesuche oder wie Daniel Didavi empfiehlt: „Sonntags zur Kreisliga gehen!"

Heute vor 77 Jahren wurden Sophie Scholl, Hans Scholl und Christoph Probst für ihren -Widerstand von den Nazis hingerichtet. Ihr Mut und ihr Gerechtigkeitssinn sollen uns allen ein Leitbild sein.

Mit Eurem Mut habt Ihr Euch gegen die Nazis gestellt. Vorbild seid Ihr für alle, die nach Euch kommen.

Hans Scholl,
22.09.1918-22.02.1943

Sophie Scholl, 09.05.1921-22.02.1943

Christoph Probst, 06.11.1919-22.02.1943

geislingen.NET

geislingen.NET ist ein soziales Netzwerk.
Es ist dezentral (so wie E-Mail!), werbefrei und soll ein Ort sein, an dem Menschen unterschiedlicher Herkunft und Art sich austauschen können.
Es basiert auf offenen Web-Protokollen und auf der freien, quelloffenen Software Mastodon.

Oberstes Gebot soll die gegenseitige Rücksichtnahme sein. Die Tatsache, dass dies ein öffentlicher Internetdienst ist und man sich nicht "real" gegenübersteht, entbindet nicht von den Grundregeln menschlichen Zusammenlebens und einem Mindestmaß an Benehmen.